Rezepte und Zubereitung
Kategorien Gerichte
meist betrachtet - zuletzt hinzugefügt

Vorheriges RezeptNächstes RezeptRezept duckenRezept als E-Mail versenden
 

Landhaus Stadt Hamburg, Horst

 
 
Rezept Autor:
Beschreibung:

Gesottener Tafelspitz aus dem Wurzelsud, Schnittlauchsoße, Apfelmeerrettich, Bratkartoffeln

Wurzelexpress von Österreich nach Steinburg - Der Lokomotivführer kann ruhig einige Male anhalten, das Fleisch soll sanft und langsam garen. 

 
 

Zutaten:

1 Kg Tafelspitz im Wurzelsud langsam garen.

Dann die Kartoffeln (800g) kochen, abkühlen, pellen und in Scheiben schneiden.

Speck oder Schinken und Zwiebeln für die Bratkartoffeln schneiden.

Feine Schnittlauchröllchen für die Soße schneiden.

Für den Apfelmeerrettich zwei säuerliche Äpfel ohne Schale und frischen geschälten Meerrettich mittelfein reiben, Salz und Zitronensaft hinzugeben.

Sollte schon eine gewisse Schärfe haben.

Zum Abschmecken des Apfelmeerrettichs und zum Neutralisieren der Zunge passt der Grüne Veltiner, den Sie zum Essen genießen können.

Wenn das Fleisch von der Gabel rutscht, ist es gar, aus dem Fond nehmen und im Ofen zugedeckt mit etwas Flüssigkeit heiß halten.

Aus dem Fond mit der linken Hand eine Bechamelsoße herstellen, und mit der rechten Hand die Bratkartoffeln braten

Jetzt haben wir alle zusammen.

Das Fleisch in nicht zu dünne Scheiben schneiden, mit der Schnittlauchsoße nappieren, Apfelmeerrettich in einer Schale a part geben und die Bratkartoffeln anrichten (herrlich, wie das duftet ).

 

GUTEN APPETIT


 

 

Zubereitung:

In dem Essen sind Allergene und Zusatzstoffe enthalten

Allergene:

Sellerie, Milchprodukte, Gluten

Zusatzstoffe/ Zutaten:

Nitritpökelsalz, Salz, Rauch,

Tip.

Es ist genug Brühe da, gönnen sie sich eine Tasse der Brühe mit etwas Gemüse als Vorspeise

Dessert:

Vanille- Flammerie mit Granatapfelsoße


 

 

Adresse:

LandhausStadt Hamburg

Bahnhofstraße 2, 25358 Horst 

Telefon: 04126 - 2206   

http://www.restaurant-stadt-hamburg.de/

Ruhetag: Montag und Dienstag

Das Landhaus ist für den á la carte Betrieb noch bis zum 28.02.2015 geöffnet, danach nur noch für Veranstaltungen.