„Holsteiner Teller“: Zweite Halbzeit für Gourmet-Tour hat begonnen PDF Drucken E-Mail

titel2010Schlemmeraktion läuft noch bis Ende März

Seit 3 Wochen  bieten 12 Gastronomen aus dem Kreis Steinburg den Holsteiner Teller in ihren Betrieben an. Aufgrund der Erfolge in den letzten Jahren  waren sich die Gastronomen auch in diesem Jahr wieder einig, Gerichte aus der bodenständigen Holsteiner Küche anzubieten. Diese zeichnet sich durch die von Wind und Wetter geprägte Frische aus der Region aus. Jeder Betrieb kreierte somit sein eigenes hochwertiges Gericht wie zum Beispiel „Schollenfilet in Haselnusspanade auf gestowten Rüben“, „Gefüllter Ochsenschwanz auf Rahmwirsing“ oder „Krosse Brust und Keule von der Wackener Wildente auf Rahmsauerkraut“.
In allen teilnehmenden Betrieben wird das jeweilige Gericht noch bis Ende März zu einem einheitlichen Verkaufspreis von 13 € angeboten.
Während der Auftaktveranstaltung am 18. Februar im Holstein Center in Itzehoe wurden innerhalb von 2 Stunden fast 1.000 Probeportionen ausgegeben. Hier konnten die Besucher nach Herzenslust die leckeren Holsteiner Gerichte probieren.
Danach konnte in fast allen Restaurants der teilnehmenden Betriebe eine hohe Nachfrage zum Holsteiner Teller verzeichnet werden.
„Der Holsteiner Teller läuft wieder sehr gut. Wie in den vorherigen Jahren kaufen die Gäste auch gern wieder Gutscheine für den Holsteiner Teller, um diese dann zu verschenken“, freut sich Tanja Ehmcke vom Dithmarscher Hof in Itzehoe.
Der Holsteiner Teller wird noch bis Ende März in folgenden Betrieben angeboten:
 Landgasthof „Zur Post“, Wacken; Landgasthaus & Hotel „Zum Dückerstieg“, Neuendorf-Sachsenbande; Gasthaus „Der kleine Heinrich“, Glückstadt; Gasthof zur Erholung, Heiligenstedten; Restaurant „Stadt Hamburg“, Horst; Hotel & Restaurant „Der Däne“, Glückstadt; Hotel & Restaurant „Dithmarscher Hof“, Itzehoe; Hotel-Restaurant „Gut Kleve“, Kleve; Hotel Mercure Klosterforst, Itzehoe; Fährhaus Kollmar; Gaststätte „Zur Erholung“, Lockstedt.
 
< zurück   weiter >